Endlich Konkurrenz für Intel, AMDs neue Prozessoren

AMD hat am Tech Day in San Francisco, seine neuen Prozessoren der Ryzen Familie angekündigt. Chefin Lisa Su präsentierte die ersten drei CPU Modelle, die bereits ab dem 2. März auf den Markt kommen.

AMD liess sein Top Modell Ryzen 7 1800X der über 8 Kerne und einen Basistakt von 3,6GHz verfügt, gegen den Intel i7 6900K antreten. Im Cinebench R15 unterlag Intels Octacore um 9%. AMD gibt den Stromverbauch mit 95 Watt TDP an, was deutlich geringer ist, als Intels Enthusiasten CPU mit 140 Watt TDP.

Der Clou an der Sache sind die Preise von AMDs Prozessoren. Der 1800X soll gerademal 500$ kosten, also ungefähr die Hälfte von Intels 6900K.

Der 1700X soll 399$ kosten und dann gibt es noch einen 1700, der 329$ kosten soll. Sie kosten also etwa gleich viel, wie Intels i7 7700K, haben diesen im Cinebench aber um satte 46% übertrumpft und sind mit einem TDP von 65Watt deutlich effizienter als der 7700K mit 91 Watt. Sie verfügen auch über 8 Kerne, allerdings nur auf 3GHz Basis Takt.

Es bleibt aber ab zu warten, wie sich die neuen AMD CPUs unter Realbedingunen und weiteren Tests schlagen, auch schon die FX Prozessoren von AMD erreichten in Cinebench gute Ergebnisse, waren aber nie eine echte Konkurrenz zu Intels Flagschiffen.

Für die neuen Prozessoren benötigt man natürlich auch neue Mainboards. Laut AMD sollen zu Marktstart mindestens 82 Mainboards verfügbar sein.

 

 

 

 

Leave a reply